Welche Klasse besucht man auf der High School in Irland?

Einstufung

Die Einstufung erfolgt je nach Schulleistung und variiert von Schule zu Schule. Im Wesentlichen hängt sie davon ab, welche High School Schüler in Irland besuchen. Das Schulsystem in Irland unterscheidet sich zu dem in Deutschland grundsätzlich durch die Einteilung. Während man in Deutschland Halbsemester hat, sind die irischen Klassen in Trimester unterteilt. Die Dauer der Schuljahre sind in beiden Ländern identisch: Von September bis Mai bzw. Juni. Am Ende einer jeden Klasse erhalten Schüler ein Zeugnis.

Darüber hinaus teilt sich das irische Schulsystem in zwei Teile: Den sogenannten „Junior Cycle“ und den „Senior Cycle“, die beide drei Jahre dauern. Die Mittelstufe schließen Schüler mit dem „Junior Certificate“ ab, das vergleichbar mit dem Sekundarabschluss I in Deutschland ist. Später folgt die Oberstufe, nach deren erfolgreichem Abschluss Schüler mit einem „Leaving Certificate“ ausgezeichnet werden. Meistens sind Austauschschüler zwischen 15 und 18 Jahren alt, wenn sie nach Irland fahren wollen. Sie besuchen entweder das Transition Year oder den Senior Cycle.

  • Junior Cycle: Schüler im Alter von 13 bis 15 Jahren besuchen diesen Schulabschnitt. Innerhalb von drei Jahren werden neun bis elf Fächer belegt. Nach dem Bestehen der Abschlussprüfungen erhalten sie das „Junior Certificate“.
  • Senior Cycle: 17 bis 18-Jährige belegen in diesem zweijährigen Abschnitt sechs bis acht Fächer. Im Falle eines positiven Abschlusses bei den finalen Prüfungen erhält man das Leaving Certificate.

In welche Jahrgangsstufe Schüler schlussendlich eingestuft werden, liegt vor allem am Alter eines jedes Einzelnen. Zudem bedarf es eines individuellen Gesprächs, um die bestmögliche Option für jeden Ausstauschschüler garantieren zu können. Besucht man die letzte Jahrgangsstufe, also die 12. Klasse in Irland, erhält nach erfolgreichem Abschluss Leaving Certificate Eximanations und kann sich dank dieser Auszeichnung auch zum Beispiel etwa an deutschen Universitäten bewerben. Zahlreiche Austauschschüler reisen jedoch mit 16 Jahren an, um sich im spannenden Transition Year selbst besser kennenzulernen und eine willkommene Abwechslung zum sonst eher eintönigen Schulalltag zu erleben.

Transition Year

Wer sich seinem späteren Wunsch-Werdegang noch nicht bewusst ist, kann zwischen den beiden Stufen an einem Transition Year teilnehmen. Dieses findet vor dem Senior Cycle statt und unterstützt Schüler im Alter von etwa 16 Jahren bei der individuellen Interessenfindung. Des Weiteren werden persönliche Talente gefördert. Viele Austauschschüler belegen genau dieses Jahr bei ihrem Aufenthalt in Irland, da große Projekte aktiv verfolgt werden. Zudem ist es im Transition Year einfacher, auf die individuellen Talente eines jeden einzelnen Schülers einzugehen.

Das Transition Year ist meistens freiwillig und fungiert als Übergangsjahr. In dieser Zeit haben Schüler weniger Pflichtfächer und können sich ihren Stundenplan mit attraktiven Wahlfächern fast vollständig nach ihrem Geschmack zusammenstellen. Auf diese Art bekommen Jugendliche einen realitätsnahen Einblick in das Berufsleben und werden ideal vorbereitet.

Schüler bringen Zeitungen heraus, verfassen eigene Theaterstücke und lernen, wie man ein (virtuelles) Unternehmen selbstständig gründet. Wenn sich Jugendliche mehr für den Sozialbereich interessieren, kann auch die Arbeit bei einer Wohltätigkeitsorganisation angestrebt werden. Außerdem stehen zahlreiche andere Fächer ebenfalls zur Auswahl, darunter etwa Staatskunde, Sozialarbeit sowie Recht und Politik. Alternativ können zum Beispiel auch Fotografiekurse belegt werden.


Diese Austauschorganisationen freuen sich auf dich!

Kataloge anfordern

Du möchtest etwas Handfestes? Bestell dir die Kataloge und Broschüren der Austauschorganisationen zu dir nach Hause – per Post oder per Mail!

Highschooljahr Irland Scroll to Top