Was kostet ein High School Jahr in Irland?

Finanzierung eines Schüleraustausch Programms

Die Preise für einen High School Aufenthalt in Irland variieren je nach Veranstalter, Leistungen und insbesondere auch nach Programmvariante. Daher ist die Preisspanne enorm.

Preis-Kalkulation: Länderwahl Irland

Ein gutes Programm für das High School Jahr in Irland hat seinen Preis. Die Organisatoren bieten ihre Dienstleistungen zu unterschiedlichen Konditionen an. Außerdem gibt es große Unterschiede bei der Palette der angebotenen Leistungen. Ein detaillierter Preisvergleich lohnt sich in jedem Fall.

Die Grundpreise für ein Schuljahr (in Irland besteht ein Schuljahr aus drei Trimestern) reichen von 9.690 bis 13.500 Euro.

Preis-Faktoren: Länderwahl Irland

Bei einem Durchschnittspreis von 11.100 Euro sind bei den meisten Veranstaltern folgende Leistungen enthalten:

  • Betreuung & Beratung vor und während des Schuljahres
  • Informationsseminar
  • Unterlagen
  • Schulgebühren
  • Aufwandsentschädigung für die Gastfamilie
  • Flug- und Flughafenkosten
  • Transfers zur Gastfamilie
  • Visum

Jeder Anbieter offeriert neben dem Grundprogramm zahlreiche kostenpflichtige Optionen. Diese sind z. B.:

  • Versicherungen (Haftpflicht, Kranken, Unfall, Rücktritt, Gepäck)
  • Freiwillige Schulveranstaltungen (Ausflüge, Camps, Feiern)
  • Einführungs-, Sprach- und Informationsveranstaltungen
  • Auswahlmöglichkeit bei der Schule und des Schulbezirks
  • Ferienaufenthalte (inklusive Flüge) in Deutschland
  • Co²-Kompensation für die Flüge

Abhängig von den gewählten Zusatzoptionen, Versicherungen, Schulformen und Städten können sich die genannten Grundpreise verdoppeln.

Preise Schulbezirkswahl und Schulwahl Irland

Das Angebot an privaten Tagesschulen und Internaten in Irland ist kleiner als beispielsweise in den USA. Doch einige dieser Einrichtungen nehmen auch Jahres-Austauschschüler an.
Die meisten Organisatoren haben deshalb ein „High-School-Select“-Programm. Die zusätzlichen Kosten für diese Schulformen schlagen mit 7.000 bis 15.000 Euro zu Buche.

In bestimmten, meist ländlichen, Schulbezirken kann man das Auslandsjahr günstiger verbringen als in einer Großstadt. Entscheidet man sich beispielsweise für den Besuch einer Highschool in Cork, statt in der Großstadt Dublin, spart das bis zu 1.000 Euro pro Schuljahr.

Kosten vor Ort

Bei der Planung des Gesamtbudgets für einen High School Aufenthalt in Irland müssen noch einige weitere Posten berücksichtigt werden:

  • Persönliches Taschengeld
  • Ausgaben für spezielle Kleidung (Schuluniform, Sportbekleidung)
  • Freizeitgestaltung und Hobbys
  • Regionale Reisekosten
  • Spezieller Eigenbedarf (Medikamente, Handy)

Unbezahlbar?

Gegenfrage: Kann eine Investition in Bildung, Wissen und Berufskarriere zu teuer sein? Will man eine ehrliche Kalkulation aufmachen, muss man zunächst den eigenen „Grundumsatz“ berechnen. Denn auch ohne den einjährigen Auslandsaufenthalt lebt man am Heimatort ja nicht umsonst. Zieht man die errechnete Summe dann von den Kosten des geplanten Auslandsjahres ab, erhält man das tatsächlich benötigte Budget.

Es gibt Familien, die einen Teil der Kosten kompensieren, indem sie selbst einen Austauschschüler aufnehmen. Einige der Programmanbieter helfen durch Ratenzahlung die Kosten zu stemmen. Außerdem gibt es zahlreiche Angebote von Stipendien für ein High-School-Jahr in Irland.


Diese Austauschorganisationen freuen sich auf dich!

Kataloge anfordern

Du möchtest etwas Handfestes? Bestell dir die Kataloge und Broschüren der Austauschorganisationen zu dir nach Hause – per Post oder per Mail!

Highschooljahr Irland Scroll to Top