Wodurch unterscheiden sich einzelne Austauschprogramme?

Unterschiede der einzelnen Austauschprogramme für einen Schüleraustausch in Irland

Irlands Austauschprogramme bieten vielfältige Möglichkeiten, das Land kennenzuelernen. Sie unterscheiden sich durch die verschiedenen Suchkriterien, preisliche und qualitative Unterschiede, sowie die Auswahlmöglichkeiten der jeweiligen Organisationen. Welches Austauschprogramm dabei zum Schüler passt, hängt immer damit zusammen, welche Anforderungen dieser an das Austauschjahr stellt und welche finanziellen Möglichkeiten gegeben sind.

Soll eine bestimmte Schule ausgesucht werden oder zu einem speziellen Ort gereist werden?

Länderwahlprogramm

Austauschprogramme, die eine Länderwahl anbieten, bieten genau das: Eine Platzierung des Austauschschülers in Irland. Die Organisation wählt also selbst den Ort, die Schule und eine Gastfamilie aus. Die Suchkriterien sind oft weniger umfassend und eine Anpassung an die eigenen Wünsche sich schwieriger. Dafür ist ein Länderwahlprogramm oft wesentlich günstiger als andere Austauschprogramme, da die Organisation so deutlich weniger Aufwand und einen viel größeren Suchpool hat.

Regionenwahlprogramm

Seltener bieten die Organisationen Regionenwahlprogramme an. So kann die Suche etwa auf eine Stadt, ein County oder einen Bezirk eingegrenzt werden und so kann anhand bestimmter, vorgegebener Gebiete ausgewählt werden, wo das Auslandsjahr stattfindet. Manche Organisationen stellen gleichzeitig bestimmte Wahlmöglichkeiten vor. Dies können Sportprogramme oder spezielle Schulfächer sein.

Schulwahlprogramm

Bei den Schulwahlprogrammen werden direkt bestimmte Schulen zur Auswahl vorgestellt. Meist finden sich überwiegend Privatschulen in dieser Art von Programmen. Wenn die Wahl sehr genau geplant werden soll, eignen sich Schulwahlprogramme besser, denn so kann nicht nur über Art und Ausstattung der Schule, sondern natürlich auch über den Ort bestimmt werden. Hierbei gilt aber: Je genauer die eigenen Vorgaben für das Auslandsjahr, umso präziser muss die Organisation suchen und umso teurer wird das Programm. Zuerst werden passende Schulen vorgestellt, aus denen sich der Schüler eine aussuchen kann. Bestenfalls sind die Organisationen mit den Schulen gut vertraut und haben eigene Erfahrungen auf den Schulen sammeln können. Bei Schulwahlprogrammen ist außerdem das Angebot an weiteren Wahlmöglichkeiten größer. Schulische sowie außerschulische Aktivitäten können ebenso mit Schulwahlprogrammen ausgesucht werden. Darunter können Sportprogramme fallen, spezielle Fächer, Förderungen und Hobbyaktivitäten.

Nach der individuell zugeschnittenen Schulwahl und weiteren Anforderungen, werden passende Gastfamilien ausgesucht. Auch Aufenthalte in Internaten und ähnlichen Institutionen sind möglich.

Qualität

Egal, ob ein Länderwahlprogramm oder ein Schulwahlprogramm ausgewählt wird, die Qualität der jeweiligen Organisation ist ausschlaggebend für ein zufriedenstellendes Ergebnis. Ein genauer Blick lohnt sich hier also. Auch wenn die Länderwahlprogramme meist günstiger sind als Schulwahlprogramme, können diese nicht alle über einen Kamm geschoren werden. Viele Länderwahlprogramme bieten einen mindestens genauso herausragenden Service wie Schulwahlprogramme. Es lässt sich jedoch festhalten, dass, je mehr Suchkriterien und eigene Auswahlmöglichkeiten verlangt werden, die Organisation auch mehr Geld für die Vermittlung nehmen wird. Teure Organisationen müssen gleichzeitig nicht unbedingt die besten Schulen und Gastfamilien im Repertoire haben. Es sollte sich viel Zeit für die Auswahl der Organisation und des passenden Programmes genommen werden um den Aufenthalt in Irland so schön wie möglich gestalten zu können.


Diese Austauschorganisationen freuen sich auf dich!

Kataloge anfordern

Du möchtest etwas Handfestes? Bestell dir die Kataloge und Broschüren der Austauschorganisationen zu dir nach Hause – per Post oder per Mail!

Highschooljahr Irland Scroll to Top